Versicherer darf Leistungen bei alterstypischen Vorschäden nicht kürzen - Reha, Patient, krank.Versicherer darf Leistungen bei alterstypischen Vorschäden nicht kürzen

Wenn ältere Versicherungsnehmer einen Unfall erleiden, verweigern oder kürzen Versicherungen mitunter die Leistungen, wenn alterstypische Vorschäden vorhanden waren. Nach Ansicht der Versicherer sind sie mit verantwortlich für die jeweiligen Unfälle. Ein Gericht hat jetzt jedoch entschieden, dass derartige Vorerkrankungen nicht zur Leistungsbeurteilung herangezogen werden dürfen.


Die Leistungspflicht der Versicherer
 
Beim Abschluss einer privaten Unfallversicherung vereinbaren Versicherungsnehmer und Versicherungsgesellschaft, dass im Falle eines Unfalls und einer bleibenden Beeinträchtigung eine Invaliditätsleistung ausgezahlt wird. Dies gilt nicht nur für klassische Unfallversicherungen, sondern auch für Versicherungen für Kinder sowie für Senioren. Sollte die Versicherung jedoch feststellen, dass eine Vorerkrankung vorhanden war und diese für den Unfall mit verantwortlich ist, kann sie die Leistung verweigern oder entsprechend kürzen.
 
Dies gilt beispielsweise dann, wenn bereits schwere Herzschäden vorhanden sind und der Unfall durch einen Herzinfarkt verursacht wurde. Aus Sicht der Versicherer handelt es sich auch bei alterstypischen Gebrechen um derartige Vorerkrankungen, die eine Kürzung der Versicherungsleistung rechtfertigen.
 

Gericht urteilt gegen die Versicherungen
 Einem Gerichtsurteil zufolge dürfen „altersbedingte und altersangemessene Vorschäden“ von der Unfallversicherung allerdings nicht berücksichtigt werden. Einfache Verschleißerscheinungen, wie sie bei älteren Menschen häufig zu beobachten sind, sind aus Sicht der Richter weder eine Krankheit noch ein Gebrechen und dürfen damit nicht berücksichtigt werden.

Diese Entscheidung ist gerade für ältere Versicherungsnehmer wichtig, die sich in einem Unfall Versicherung Vergleich für einen entsprechenden Vertrag entschieden haben und nun auf Absicherung hoffen. Somit bleibt die private Unfallversicherung gerade für Senioren interessant, die hiermit finanzielle Risiken nach einem Unfall absichern können.

Quelle: http://www.anwalt.de/rechtstipps/keine-kuerzung-der-leistung-in-der-privaten-unfallversicherung-bei-alterstypischen-vorschaeden_057278.html
Unfallversicherung: Gliedertaxe beachten
Unfallversicherung: Gliedertaxe beachten

Unfallversicherung: Gliedertaxe beachten Die Gliedertaxe in der privaten Unfallversicherung gibt an, welche Leistungen Versicherungsnehmer bei welcher Verletzung in Anspruch nehmen können. Da sich die Gliedertaxen je nach Angebot durchaus unterscheiden können, lohnt ein ...  mehr
 Private Unfallversicherung für Wintersportler enorm wichtig
Private Unfallversicherung für Wintersportler enorm wichtig

Private Unfallversicherung für Wintersportler enorm wichtig Jetzt im Winter gehört Ski- und Snowboardfahren für viele Menschen einfach dazu. Leider passieren hierbei jährlich viele tausend Unfälle, bei denen oft auch bleibende Beeinträchtigungen nicht auszuschließen sind. ...  mehr
Unfallversicherung beliebter als Berufsunfähigkeitsversicherung
Unfallversicherung beliebter als Berufsunfähigkeitsversicherung

Unfallversicherung beliebter als Berufsunfähigkeitsversicherung Obwohl der Berufsunfähigkeitsschutz laut Experten zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt gehört, entscheiden sich immer weniger Menschen hierfür. Die Unfallversicherung hingegen ist die beliebteste ...  mehr
Vorerkrankungen beim Abschluss nicht verschweigen
Vorerkrankungen beim Abschluss nicht verschweigen

Vorerkrankungen beim Abschluss nicht verschweigen Mit dem Abschluss einer Unfallversicherung ist immer auch die Beantwortung von Gesundheitsfragen verbunden. Diese Informationen benötigen die Versicherer, um das Risiko eines Vertrages individuell beurteilen und ggf. Preisaufschläge ...  mehr
Unfallversicherung: Gute Verträge müssen nicht teuer sein
Unfallversicherung: Gute Verträge müssen nicht teuer sein

Unfallversicherung: Gute Verträge müssen nicht teuer sein Unfälle verlaufen leider nicht immer glimpflich. Nicht selten kommt es vor, dass Betroffene ihr Leben im Rollstuhl verbringen müssen oder dauerhaft auf fremde Hilfe angewiesen sind. Um die hierbei entstehenden ...  mehr
Unfallversicherung: Familienpolicen oft günstiger
Unfallversicherung: Familienpolicen oft günstiger

Unfallversicherung: Familienpolicen oft günstiger Beim Abschluss einer privaten Unfallversicherung haben Familien die Wahl zwischen einer Einzelversicherung und einer Familienversicherung. Letztere ist häufig günstiger, denn hier können alle Familienmitglieder mit nur ...  mehr
Sie befinden sich hier: Versicherer darf Leistungen bei alterstypischen Vorschäden nicht kürzen   (C32380)
Copyright © 2000 - 2021 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Finanzmarkt.de | 24.10.2021 | CFo: Yes  ( 0.473)