Mit Fonds sparen ist leichter als viele denken

Mit Fonds sparen ist leichter als viele denken


Rein oder raus, wenn die Börsen schwanken? Diese Frage stellt sich allen, die für Erspartes einen Wertzuwachs erreichen wollen. Denn ob Sparbuch, Tagesgeld oder Festgeld – vernünftige Zinsen sind Mangelware und eine Besserung ist momentan kaum in Sicht.

Mischfonds als Einstieg in Aktien, Anleihen & Co

Mischfonds als Einstieg in Aktien, Anleihen & Co
Wer die Chance auf eine bessere Verzinsung des Kapitals als bei „klassischen“ Sparprodukten haben will, der könnte an eine Investition in Fonds denken. Manche Sparer haben vielleicht Bedenken mit Blick auf schwankende Börsenkurse. Solche Bedenken können Mischfonds zumindest teilweise zerstreuen, da der Fondsmanager bei dieser Fondsgattung zum Beispiel weltweit in Aktien, Rentenpapiere, Rohstoffe, Edelmetalle oder sogar in Immobilien anlegen kann. So streut er Risiken und kann flexibler auf die Märkte reagieren. Zur Auswahl stehen – je nach Risikobereitschaft, Kenntnissen und Erfahrungen des Anlegers – beispielsweise sicherheits-, wachstums- und chancenorientierte Fonds.

Fondssparpläne machen Investments im Schnitt günstiger



Wer regelmäßig einen festen Betrag in einen Fonds einzahlt, nutzt bei Kursschwankungen sogar einen Vorteil: Man kauft weniger Fondsanteile, wenn Aktien oder Anleihen teuer sind, und mehr, wenn sie billiger sind – dadurch sinkt der durchschnittliche Einstandspreis. Solche Fondsparpläne sind schon mit wenig Geld – oft ab 50 Euro im Monat – umzusetzen. Wer bei Inkaufnahme entsprechender Risiken die Chance auf attraktive Wertzuwächse nutzen möchte, sollte folgendes beherzigen: Risiko verteilen, seine Persönlichkeit und Kenntnisse bei der Produktwahl beachten, langfristig denken – so bringen Sie zwischenzeitliche Kursverluste nicht aus der Ruhe –, und auf transparente Kosten achten.

Per Mausklick ganz einfach zum eigenen Fonds

Wer sich im unübersichtlichen Fondsuniversum schnell zurechtfinden möchte, klickt sich beispielsweise bei MoneYou  in wenigen Schritten zum passenden Fonds. Statt tausende, teils komplizierte Fondsangebote zu studieren, wählt man einen von drei Fonds, je nach eigener Risikobereitschaft. Kunden haben ein kostenloses Tagesgeldkonto, das auch als verzinsliches Verrechnungskonto dient. Und der Clou: Kunden können – wie schon bei den Tagesgeldkonten – bis zu 5 Depots unter einem Login anlegen und diese mit Namen versehen, passend zum Anlageziel. So können individuelle eigene Sparpläne oder -ziele für unterschiedliche persönliche Wünsche verwaltet werden. Mehr Informationen unter www.moneYou.de.



Sie befinden sich hier: Mit Fonds sparen ist leichter als viele denken   (C33709)
Copyright © 2000 - 2017 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Finanzmarkt.de | 18.11.2017 | CFo: Yes  ( 0.189)