Tipps für CFD Anfänger

Tipps für CFD Anfänger


Anleger, die mit Differenzkontrakten Geld verdienen wollen, sollten einige wichtige Tipps und Hinweise beachten, denn der Handel mit Differenzkontrakten bietet nicht nur Chancen, sondern beinhaltet auch zahlreiche Risiken. Wer jedoch bereit ist, aus seinen Fehlern zu lernen und die Möglichkeit nutzt, sich näher mit dem Thema zu beschäftigen, kann langfristig erfolgreich sein.

 

Die wichtigsten Tipps für den Handel mit CFD´s

Kosten für den Handel beachten:
Beim Handel berechnen die Broker Kosten, die sich je nach Anbieter unterscheiden können. Die Höhe der Spreads kann in den meisten Fällen abgerufen werden. Zudem sollten Trader beachten, dass ein ausgelaufener Kontrakt mitunter in den nächsten "gerollt" wird. Die hierbei anfallenden Kosten werden Rollkosten genannt, die vom Verlauf der Terminmarktkurve abhängig sind. Es ist daher wichtig, sich vorab über die Rolltermine zu informieren und bestehende Kontrakte mitunter vorzeitig zu schließen.

Zu Beginn eher klassische Basiswerte wählen:
Auch wenn es möglich schein, mit exotischen Basiswerten schnell hohe Gewinne zu erzielen, sollten vor allem Anfänger auf Standardwerte bei Aktien, Forex oder Derivaten zurückgreifen. Diese sind nicht nur besser kalkulierbar, es kann auch sichergestellt werden, dass ein jederzeitiger Handel möglich ist. Bei außergewöhnlichen Basiswerten ist dies nicht immer der Fall, oftmals wird der Handel sogar über einen längeren Zeitraum ausgesetzt.

Den Hebel individuell ansetzen:
Der große Vorteil bem CFD-Handel ist die Tatsache, dass Gewinne hier gehebelt werden können. Teilweise ist es möglich, Hebel von 1:100 oder 1:200 anzusetzen. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass nicht nur Gewinne, sondern auch Verluste gehebelt werden können. Es ist daher sinnvoller, auf eher geringe Hebel von 1:10 oder 1:20 zurückzugreifen. Zudem muss beachten werden, dass geringe Marginleistungen Kredit bedeuten, der wiederum mit Kosten verbunden ist.

DMA-Broker bieten zahlreiche Vorteile:
Für den Handel ist es ebenso wie bei der Wahl vom Tagesgeldkonto oder einer anderen Geldanlage wichtig, einen passenden Partner zu finden. DMA-Broker haben den Vorteil, dass sie Einblicke ins Orderbuch der Referenzbörse gewähren und Orders direkt weitergeben. So wird auch für andere Geldanlagen eine hohe Transparenz erreicht, die viele Kunden zu schätzen wissen.

Stopp Loss kann Verluste absichern:
Um hohe Verluste bei Finanzwetten zu vermeiden, bieten sich Stopp Loss Orders an. Beim Unterschreiten einer bestimmten Linie wird der vorhandene Wert automatisch verkauft. Bestehende Verluste werden damit begrenzt. Doch auch wenn eine Position vorzeitig geschlossen wird, kann es zu einer Nachschusspflicht und damit zu deutlich höheren Verlusten kommen. Wer dies ausschließen möchte, sollte nach einem Broker suchen, der auf diese Nachschusspflicht verzichtet.

Zu Beginn nur geringe Einsätze nutzen:
Gerade am Anfang ist es wichtig, in den Markt hineinzufinden. Hierfür eignen sich zum einen die Demokonten der Broker, mit denen der Handel vorerst mit "Spielgeld" möglich ist. Zudem sollten gerade Anfänger auf Anleitungen sowie Tipps und Tricks zurückgreifen. Im Anschluss kann dann das Livekonto eröffnet werden. Wichtig ist es hier, beim Start mit geringen Einsätzen einzusteigen und zu prüfen, welche Verluste noch verkraftbar sind. Schließlich muss in jedem Fall mit einem Totalverlust gerechnet werden.

Strategien für den Handel:
Viele erfolgreiche Trader nutzen CFD Handelsstrategien, mit denen sie versuchen, den Markt besser zu überblicken. Die Trendfolgestrategie beispielsweise versucht, einen vorhandenen Trend zu entdecken und diesem zu folgen. Die Trendumkehrstrategie hingegen setzt darauf, dass sich bestehende Trends auch umkehren können und in der Folge Gewinne zu erzielen sind.

Social Trading kann für Erfolg sorgen:
Wer auf Dauer mit dem CFD-Handel Geld verdienen möchte, sollte nicht als Einzelkämpfer agieren. Hier kann es sinnvoll sein, sich mit einer Trading-Community zusammenzuschließen, um von deren Erfahrungen zu profitieren. Bei einigen Brokern ist es im Rahmen des Social Trading sogar möglich, Trades erfahrener Händler zu kopieren und so an deren Erfolgen teilzuhaben.



Langfristige Immobilienanlagen als Chance für Renditesicherheit
Langfristige Immobilienanlagen als Chance für Renditesicherheit

Langfristige Immobilienanlagen als Chance für Renditesicherheit Seit einigen Jahren hat sich der Markt gewandelt. Während Langzeitanleger früher primär in Aktien gingen, stehen Sachwerte wie Immobilien heute im Mittelpunkt. Sascha Klupp, Immobilienexperte aus ...  mehr
Zum richtigen Zeitpunkt in die Zukunft investieren
Zum richtigen Zeitpunkt in die Zukunft investieren

Zum richtigen Zeitpunkt in die Zukunft investieren Nachhaltigkeit ist die neue Chance auf eine gute Rendite Für viele Anleger präsentiert sich der Markt der Anlagemöglichkeiten als relativ uninteressant. Die meisten Investitionen, die vor einigen Jahren noch ...  mehr
Casino-Aktien - bei welchen Unternehmen kann man anlegen?
Casino-Aktien - bei welchen Unternehmen kann man anlegen?

Casino-Aktien bei welchen Unternehmen kann man anlegen? Als Investitionsobjekt mag den meisten Anlegern nicht unbedingt als Erstes das Casino einfallen. Denkt man Anlage, dann denkt man zuerst Immobilien, Wertpapiere, Fonds, Aktien großer Industrieller, traditionelle ...  mehr
Wie Fondskosten den Vermögensaufbau beeinflussen
Wie Fondskosten den Vermögensaufbau beeinflussen

Wie Fondskosten den Vermögensaufbau beeinflussen Als Fondskosten werden alle Ausgaben bezeichnet, die mit dem Erwerb, Halten und Verkauf von Fonds mittelbar oder unmittelbar zusammenhängen. Zu beachten ist, dass es offene und/oder auch sogenannte versteckte ...  mehr
Mit Fonds sparen ist leichter als viele denken
Mit Fonds sparen ist leichter als viele denken

Mit Fonds sparen ist leichter als viele denken Rein oder raus, wenn die Börsen schwanken? Diese Frage stellt sich allen, die für Erspartes einen Wertzuwachs erreichen wollen. Denn ob Sparbuch, Tagesgeld oder Festgeld – vernünftige Zinsen sind Mangelware und ...  mehr
Private Altersvorsorge: Europa spart zu wenig an
Private Altersvorsorge: Europa spart zu wenig an

Private Altersvorsorge: Europa spart zu wenig an Seit Jahren pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Die gesetzliche Rente allein wird für zukünftige Erwerbsgenerationen nicht mehr reichen. Immer weniger Arbeitnehmer zahlen in eine Rentenkasse ein, die gleichzeitig ...  mehr
Sie befinden sich hier: Tipps für CFD Anfänger   (C33466)
Copyright © 2000 - 2021 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Finanzmarkt.de | 14.06.2021 | CFo: Yes  ( 0.179)