Wie Fondskosten den Vermögensaufbau beeinflussen

Wie Fondskosten den Vermögensaufbau beeinflussen


Als Fondskosten werden alle Ausgaben bezeichnet, die mit dem Erwerb, Halten und Verkauf von Fonds mittelbar oder unmittelbar zusammenhängen. Zu beachten ist, dass es offene und/oder auch sogenannte versteckte Kosten gibt. Doch wer nun glaubt, Gebühren gibt es nur bei Fonds, der irrt - auch bei Aktien, Anleihen, Sparbriefen oder diversen anderen Spareinlagen sind Gebühren zu bezahlen, die am Ende natürlich Auswirkungen auf die Rendite haben. Wer also nicht will, dass die Gewinne durch die Gebühren geschmälert werden, muss im Vorfeld überprüfen, wie hoch diese tatsächlich sind.

Welche Kennzahlen sollten miteinander verglichen werden?



Entscheidet sich der Anleger für einen aktiv gemanagten Fonds, so muss er sich bewusst sein, dass er sehr wohl Kosten und Gebühren zahlen muss, die die Rendite schmälern. Genau deshalb ist es wichtig, dass im Vorfeld ein Vergleich durchgeführt wird, sodass der Anleger auch weiß, welche Fonds hohe Gebühren haben und welche hingegen als günstig bezeichnet werden können. Für den Vergleich helfen unterschiedliche Kennzahlen - so etwa „TER“ (Gesamtkostenquote = Total Expense Ratio). In diesem Punkt sind alle Verwaltungsgebühren - also etwa die Depotbankgebühren, die Kosten für die Fondsgeschäftsführung, die Ausgaben für die Wirtschaftsprüfer oder auch die Kosten für das Portfoliomanagement - enthalten.

Die Kennzahl „RTER“ (Real Total Expense Ratio) gibt dem Anleger einen Überblick über die Kosten auf Fondsebene - dazu gehören beispielsweise die Erfolgshonorare oder auch Handelskosten. Auch die „PTR“-Kennzahl (Portfolio Turnover Ratio) darf nicht außer Acht gelassen werden - hier handelt es sich um die Kennzahl für das Umschlagsvolumen. Ein höher werdendes Transaktionsvolumen steht immer wieder für höher werdende Handelskosten. Auch auf Anleger-Ebene können durchaus hohe Kosten entstehen, die keinesfalls außer Acht gelassen werden sollten - dazu gehören beispielsweise die Kommissionsgebühren für Kauf und Verkauf, Ausgabeaufschläge, Rückgabeabschläge und auch Depotgebühren. Auch diese Beträge sollten im Zuge eines Vergleichs gegenübergestellt werden.

Wenn Fondskosten fast die Hälfte des Gewinns auffressen

Wenn Fondskosten fast die Hälfte des Gewinns auffressen
Möchte man mit der Kapitalanlage überdurchschnittliche Gewinne lukrieren, so muss man sich für ein professionelles Fondsmanagement entscheiden, das natürlich dementsprechend auch Geld kostet, am Ende aber durchaus auch hohe Gewinne verspricht. Doch ist das tatsächlich so? Viele Berater wollen den Anlegern teure Fonds verkaufen und begründen die hohen Gebühren damit, dass Ausgabeaufschläge, Verwaltungsgebühren und Erfolgshonorare eben „für den Gewinn bezahlt“ werden müssen - leider ist das aber nicht immer die Realität.

Nur weil die Gebühren hoch sind, so heißt das noch lange nicht, dass man sich als Anleger automatisch auf hohe Gewinne freuen darf. Fakt ist: Fondskosten schmälern die jährliche Rendite. Auch dann, wenn es eigentlich nur „kleinere“ Verluste sind, so muss sich der Anleger bewusst sein, dass er definitiv Geld verliert. Zudem kann das Kapital, das durch laufende Kosten oder Ausgabeaufschläge verloren geht, nicht investiert oder reinvestiert werden. Das heißt, dieses Kapital erwirtschaftet also keine Rendite.

Jährliche Kosten vernichten bis zu 40 Prozent des Gewinns

Eine Musterrechnung des Investmentunternehmens „Vanguard“ hat gezeigt, dass es durchaus zu gravierenden Verlusten kommen kann, wenn diverse Kosten ignoriert oder als nicht zu hoch eingeschätzt werden. In der folgenden Berechnung wurden Inflationseffekte ausgeblendet: Wird eine Anfangsinvestition von 100.000 Euro mit 6 Prozent/Jahr verzinst, wobei die Anlagedauer 25 Jahre beträgt, so darf man sich nach Ende der Laufzeit auf rund 430.000 Euro freuen. Fallen Fondskosten von 2 Prozent/Jahr an, so sind es nach 25 Jahren nur noch 260.000 Euro. Das heißt, die jährlichen Kosten haben rund 40 Prozent der Rendite gefressen.



09.
Dez. 2020
Kreditantrag abgelehnt – Wie kommt man doch noch zu einem Darlehen?

Kreditantrag abgelehnt – Wie kommt man doch noch zu einem Darlehen?
Kreditantrag abgelehnt Wie kommt man doch noch zu einem Darlehen? Die nunmehr bereits seit mehreren Jahren betriebene Niedrigzinspolitik verlockt viele Menschen zu einer Geldaufnahme. Endlich können sie sich einen langgehegten Traum erfüllen – das Risiko, die
27.
Jan. 2021
Beruflicher Neustart: In diesen Berufen sind Quereinsteiger gefragt

Beruflicher Neustart: In diesen Berufen sind Quereinsteiger gefragt
Beruflicher Neustart: In diesen Berufen sind Quereinsteiger gefragt Beruflicher Neustart: In diesen Berufen sind Quereinsteiger gefragt Es gibt für Arbeitnehmer viele Gründe, die Branche zu wechseln. Dazu gehören Frustration im Job, Neugier auf Neues oder
24.
Sep. 2020
Vergleich der wichtigsten Zahlungsdienstleister online

Vergleich der wichtigsten Zahlungsdienstleister online
Vergleich der wichtigsten Zahlungsdienstleister online Online shoppen ist heute für die allermeisten Menschen selbstverständlich und die perfekte Alternative zum Einkaufen in Geschäften, da es vor allem schnell und gemütlich ist. Doch für welchen Zahlungsdienstleister
28.
Juli 2020
Private Altersvorsorge: Europa spart zu wenig an

Private Altersvorsorge: Europa spart zu wenig an
Private Altersvorsorge: Europa spart zu wenig an Seit Jahren pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Die gesetzliche Rente allein wird für zukünftige Erwerbsgenerationen nicht mehr reichen. Immer weniger Arbeitnehmer zahlen in eine Rentenkasse ein, die gleichzeitig
04.
Juni 2020
So traden Sie mit Ihrem eigenen digitalen Geld

So traden Sie mit Ihrem eigenen digitalen Geld
So traden Sie mit Ihrem eigenen digitalen Geld Das Hauptmerkmal von Bitcoin ist die begrenzte Anzahl an Bitcoins, die je erreicht werden. Die Höchstzahl an im Umlauf befindlichen Bitcoins beträgt 21 Millionen. Erreicht das Netzwerk diese Grenze, werden Sie keine
24.
Aug. 2021
Vergleichen und Abwägen - entscheidend beim Anlegen

Vergleichen und Abwägen - entscheidend beim Anlegen
Vergleichen und Abwägen entscheidend beim Anlegen Nicht jedem fällt es leicht, Entscheidungen zu treffen. Dabei geht es weniger um die Bedeutung oder die Tragweite einer Entscheidung als vielmehr um die bloße Fähigkeit, sich selbst zu vertrauen. Da es aber dennoch
Vergleichen und Abwägen - entscheidend beim Anlegen
Vergleichen und Abwägen entscheidend beim Anlegen Nicht jedem fällt es leicht, Entscheidungen zu treffen. Dabei geht es weniger um die Bedeutung oder die Tragweite einer Entscheidung als vielmehr um die bloße Fähigkeit, sich selbst zu vertrauen.

Beruflicher Neustart: In diesen Berufen sind Quereinsteiger gefragt
Es gibt für Arbeitnehmer viele Gründe, die Branche zu wechseln. Dazu gehören Frustration im Job, Neugier auf Neues oder gesundheitliche Gründe. Doch in welchen Jobs sind Quereinsteiger gesucht? Auf diese Frage gibt es hier Antworten.

Kreditantrag abgelehnt – Wie kommt man doch noch zu einem Darlehen?
Kreditantrag abgelehnt Wie kommt man doch noch zu einem Darlehen? Die nunmehr bereits seit mehreren Jahren betriebene Niedrigzinspolitik verlockt viele Menschen zu einer Geldaufnahme.

Private Altersvorsorge: Europa spart zu wenig an
Seit Jahren pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Die gesetzliche Rente allein wird für zukünftige Erwerbsgenerationen nicht mehr reichen. Immer weniger Arbeitnehmer zahlen in eine Rentenkasse ein, die gleichzeitig für immer mehr Rentner aufkommen muss.

So traden Sie mit Ihrem eigenen digitalen Geld
Das Hauptmerkmal von Bitcoin ist die begrenzte Anzahl an Bitcoins, die je erreicht werden. Die Höchstzahl an im Umlauf befindlichen Bitcoins beträgt 21 Millionen. Erreicht das Netzwerk diese Grenze, werden Sie keine Bitcoins mehr gewinnen können.

So holen Sie den meisten Gewinn aus Bitcoin heraus
Es wird von Tag zu Tag einfacher, Bitcoins kaufen zu können. Es ist jedoch nicht ganz so einfach, seriöse Anbieter dafür zu finden. Es empfiehlt sich deshalb, solche Operationen nur auf offiziell zugelassenen Plattformen durchzuführen.
Sie befinden sich hier: Wie Fondskosten den Vermögensaufbau beeinflussen   (C34012)
Copyright © 2000 - 2021 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Finanzmarkt.de | 23.09.2021 | CFo: Yes  ( 0.592)